Dr. med. Maria Sandor   •   Privatpraxis für Naturheilkunde und Ganzheitsmedizin  •  Fachärztin für Augenheilkunde

Blutuntersuchung im Dunkelfeld

nach Prof. Dr. Günther Enderlein

in Düsseldorf-Zoo, Telefon 0211-6914480

Prof. Dr. Enderlein entdeckte 1916, dass ein Blutstropfen
bei der Blutuntersuchung im Dunkelfeld viel mehr Informationen liefert als die Untersuchung eines Blutstropfens im Hellfeld.

Das Blut ist eine lebendige Flüssigkeit, die dafür sorgt, dass alle lebenswichtige Funktionen normal ablaufen.















Die vitale Blutuntersuchung im Dunkelfeld kann man auch prophylaktisch einsetzen um Krankheiten in einem möglichst Stadium zu erkennen oder Informationen über die Zellvitalität zu erfahren.

Prof. Enderlein erkannte, dass diese Blutveränderungen mit Entstehung chronischer Krankheiten und Krebserkrankungen einhergehen.

Er wies auf die Bedeutung der Ernährung hin, dass ein hoher Konsum
von tierischem Eiweiß auf Dauer zu Übersäuerung und Endobiose (Eiweißeinschlüssen) führt.

Deswegen ist  eine Reduzierung der tierischen Eiweiße in der täglichen Nahrung zu empfehlen sowie Entgiftungs- und Entsäuerungsmaßnahmen.

Wichtig für einen dauerhaften Erfolg ist, langfristig seine Ernährung und seine Lebensgewohnheiten umzustellen.


Durch eine zusätzliche Verabreichung von homöopatischen Mitteln, Vitaminen und durch Ernährungsumstellung kann man erschöpfte Systeme auf natürliche Weise wieder in Bewegung setzen, mit dem Erfolg …






Eine sehr wichtige Rolle spielt die Isopatie, als gewaltlose,
nicht Invasivetherapie. Die Isopathie funktioniert nach dem Grundsatz: „Gleiches möge mit Gleichem behandelt werden.”

Das führt zu einer natürlichen Wandlung der Regulation in den gestörten Körpervorgängen. Hinzu kommt ein Stimulationseffekt auf die unspezifischen Abwährkräfte des menschlichen Organismus.


Blutuntersuchung im Dunkelfeld – Zusammenfassung

Die Blutuntersuchung im Dunkelfeld liefert mehr Informationen
als eine Untersuchung im Hellfeld.

Die Blutuntersuchung im Dunkelfeld kann sowohl der Anamnese
als auch der Prävention dienen.

In Verbindung mit weiteren Untersuchungen, z.B. Iris-Diagnose, bietet
die Blutuntersuchung im Dunkelfeld dem Arzt die Möglichkeit, die besten Maßnahmen für eine baldige Genesung seiner Patienten zu finden.

Dunkelfeld-Aufnahme

Bei einer Blutuntersuchung im Dunkelfeld erhalten wir:

  1. Informationen über die Säurebelastung des Körper

  2.  Anzeichen von Verschleißerscheinungen

  3. Sauerstoffversorgung der Gewebe bzw. Zellatmung

  4. Fließfähigkeit des Blutes

  5. Gerinnungsstörungen

  6. Durchblutungsstörungen

  7. Belastungen durch Schadstoffe und Toxine

  8. Funktionen der Ausscheidungsorgane

  9. Entzündungsherde und Fokaltoxikose

  10. Zeichen über Pilzbelastung

  11. autoagressive Reaktionen und Körperabwehr.

•  Regenerierung der Zellen
•  Steigerung der Vitalität und Lebensfreude
•  Bremsen der Zellalterung 
•  Heilung und Linderung von Krankheiten. 

Regenertative Therapien

mit ganzheitlichem und lokalem

Einsatz bei chronischen

degenerativen Augenkrankheiten.


  1. Augenakupunktur nach Prof. Boel

  2. Injektionen am Auge nach

   Prof. Bangarter

• Augenschulung

Verschiedene Naturheilverfahren:

  1. Augendiagnose/Irisdiagnose

  2. Dunkelfeldmikroskopie

• Homöopathie (quantenlogisch)

• Atemtherapie

• Farbtherapie

• Lymphdrainage

• Chraniosakraltherapie

• Anthroposophische Therapie

Traditionelle Chinesische Medizin:

• Zungendiagnostik

• Pulsdiagnostik

• Qigong

• Schröpfen (trocken, blutig)


Ernährungsheilkunde und

Nahrungsmittelunverträglichkeiten

• Orthomolekular Phytotherapie

Akupunktur

• Körper-Akupunktur
• Kopf-Akupunktur
• Ohr-Akupunktur
• Hand-Akupunktur

• Chrono-Akupunktur,

• Qi-Akupunktur,

  1. Meridiantherapie (Ba Gua Therapie)

  2. Fußreflexmassage

© Copyright 2014  Dr. med. Maria Sandor • Düsseldorf  |  Bildquellen: Augen/Homöopathie Fotolia.de  |  Iris-Diagnose Jozef Wzatek, Lauterbach

Dr. med. Maria Sandor

Augenärztin • Prophylaxe • Komplementärmedizin • Akupunktur/TCM • Homöopathie

Schillerstraße 36 • 40237 Düsseldorf-Zoo • Telefon 0211-6914480

„Vorbeugen ist besser

als Heilen.“


Dr. med. Maria Sandor

Augenärztin


Prophylaxe
Komplementärmedizin

Akupunktur/TCM

Homöopathie


Schillerstraße 36

40237 Düsseldorf-Zoo

Telefon 0211-6914480