Dr. med. Maria Sandor   •   Privatpraxis für Naturheilkunde und Ganzheitsmedizin  •  Fachärztin für Augenheilkunde

Augendiagnose / Irisdiagnose

in Düsseldorf-Zoo, Schillerstraße 36

Telefon 0211-6914480

I R I D I L O G I E –  Irisdiagnose / Augendiagnose
Die IRIDOLOGIE wird auch Irisdiagnose, Irisanalyse, Irisdiagnostik oder Augendiagnose genannt.



Eine Irisdiagnose gewährt Einblick in die meist verborgene Erbmasse der Konstitution.


Diese Annahme ist umso verständlicher, wenn man bedenkt, dass Seh-Anomalien wie Kurzsichtigkeit, Hornhautverkrümmung, Blindheit oder Dispositionen oft in der Erbmasse des zu untersuchenden Patienten liegt.


Die Nutzung von Hinweisen aus dem Auge ist schon
aus der chinesischen Medizin wie auch von Hippokrates
und Philostratos bekannt.

Die moderne Augendiagnose wurde von dem Arzt Ignaz Peczeley
(1826–1911) begründet und ist in den folgenden Jahren auf Grund empirischer Erfahrung und systemischer
Forschung zu einer äußerst wertvollen und unverzichtbaren Zusatzdiagnose geworden.

Das Gewebe der Iris zählt hystologisch zu den Bindegeweben.

Bei der Irisdiagnose erfolgt eine Strukturanalyse dieses Bindegewebes. Die Strukturanalyse wiederum erlaubt eine Prognose auf geschwächte oder erkrankte Organe. Hier liegt der Schwerpunkt der Augendiagnose.

Zum einen bietet eine Irisdiagnose vorbeugende Hinweise, was der Patient für sich selbst tun kann, um spätere Krankheiten zu vermeiden. Zum anderen hilft die Irisdiagnose, bereits bei den ersten Anzeichen von Erkrankungen prophylaktisch zu  reagieren.

Mit Hilfe der Irisdiagnose, als vorbeugender Hinweisdiagnose, und dem daraus resultierenden Rezept aus dem Auge,
kann man häufig heilen.

Dies erlaubt eine gezielt präventive, konstitutionelle biologische Therapie, die mit einer entsprechenden Umstellung der Lebensweise, z.B. Änderung der Ernährungsgewohnheiten, einhergeht. Dadurch lassen sich viele schicksalhafte Fehlentwicklungen hinauszögern oder sogar ganz verhindern.

Die Augendiagnose ist eine Hinweisdiagnose, das heißt,
dass zusätzlich immer eine Anamnese (Patientenbefragung) und eine im Rahmen des Praktikers übliche Untersuchung durchgeführt werden sollte.

Regenertative Therapien

mit ganzheitlichem und lokalem

Einsatz bei chronischen

degenerativen Augenkrankheiten.


  1. Augenakupunktur nach Prof. Boel

  2. Injektionen am Auge nach

   Prof. Bangarter

• Augenschulung

Verschiedene Naturheilverfahren:

  1. Augendiagnose/Irisdiagnose

  2. Dunkelfeldmikroskopie

• Homöopathie (quantenlogisch)

• Atemtherapie

• Farbtherapie

• Lymphdrainage

• Chraniosakraltherapie

• Anthroposophische Therapie

Traditionelle Chinesische Medizin:

• Zungendiagnostik

• Pulsdiagnostik

• Qigong

• Schröpfen (trocken, blutig)


Ernährungsheilkunde und

Nahrungsmittelunverträglichkeiten

• Orthomolekular Phytotherapie

Akupunktur

• Körper-Akupunktur
• Kopf-Akupunktur
• Ohr-Akupunktur
• Hand-Akupunktur

• Chrono-Akupunktur,

• Qi-Akupunktur,

  1. Meridiantherapie (Ba Gua Therapie)

  2. Fußreflexmassage

© Copyright 2014  Dr. med. Maria Sandor • Düsseldorf  |  Bildquellen: Augen/Homöopathie Fotolia.de  |  Iris-Diagnose Jozef Wzatek, Lauterbach

Dr. med. Maria Sandor

Augenärztin • Prophylaxe • Komplementärmedizin • Akupunktur/TCM • Homöopathie

Schillerstraße 36 • 40237 Düsseldorf-Zoo • Telefon 0211-6914480

„Vorbeugen ist besser

als Heilen.“


Dr. med. Maria Sandor

Augenärztin


Prophylaxe
Komplementärmedizin

Akupunktur/TCM

Homöopathie


Schillerstraße 36

40237 Düsseldorf-Zoo

Telefon 0211-6914480